Archiv für den Monat: Dezember 2010

Offshore Belize Firma gründen

Bei der Vielfalt an Offshore Ländern zur Gründung einer Offshore Firma haben Unternehmer eine grosse Auswahl: Belize, Seychellen, St. Vincent, BVI, Panama, Delaware (USA), Hongkong und die Vereinigten Arabischen Emirate sind alles Steueroasen für die Offshore Firma in Panama Firmengründung.

Bis auf die Buchhaltungspflicht in den Seychellen unterscheiden sich die meisten Länder nur bei den Preisen. Günstig ist es eine Offshore Firma in Belize zu gründen, teurer hingegen in Panama oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Warum sollte man überhaupt eine Offshore Firma gründen?

Offshore Firmen unterliegen keinerlei Steuern, erlauben Business mit Anonymität (durch Treuhänder) und eignen sich auch zur Abschreckung von Abmahnanwälten für das Impressum. Häufig dient eine Offshore Firma einfach nur dem Schutz von Vermögenswerten und steuerfreie Übertragung von Immobilien ohne Änderung im Grundbuch.

Eine Offshore Limited oder auch Offshore Gesellschaft genannt, kann völlig legal und einfach über das Internet gegründet werden. Die steuerlichen Vorteile legal zu nutzen, erfordert aber in der Regel einer sehr guten Beratung und rechtlich sauberen Gründung eines Konstrukts, damit es mit den Steuerrechten des Wohnsitzes nicht in Konflikt gerät.

Wie finde ich einen guten Anbieter zur Firmengründung Offshore?

Ideal ist ein Anbieter der deutsche rechtssichere Beratung und Gründung anbieten kann, seinen Firmensitz jedoch nicht in Deutschland hat.

Vermeiden Sie deshalb Anbieter mit DE-Domain oder Serverstandort Deutschland.

Nach Möglichkeit sollten Sie Zwischenhändler / Vermittler vermeiden, sie verteuern nur die Kosten der Gründung und haben in der Regel nicht die fachliche Erfahrung, wie Profis die sich seit Jahren auf die Firmengründung im Offshore spezialisiert haben.

Wichtig: Sollten Sie eine Offshore Firma in Belize gründen, wäre es steuerlich kontraproduktiv nach Belize zu ziehen, da die Steuerfreiheit nur für Firmen gilt, die ihren Umsatz ausserhalb von Belize erzielen.

 

Werbeartikel in Frankfurt kaufen

Frankfurt ist und war als Wirtschaftsstandort für Unternehmen sehr interessant. Alleine wenn man die geballte Macht der Banken im Frankfurter Zentrum sieht, so ist dies schon wirklich sehr beeindruckend. Rund um bietet Frankfurt also den idealen Nährboden für Unternehmen.

Doch die Unternehmen dieser Welt brauchen die Kunden um wachsen zu können, denn ohne diese wäre das größte Unternehmen nichts. Aus diesem Grund wird das Kundenbeziehungsmanagement immer mehr in den Fokus der Unternehmenskultur gerückt. Heutzutage ist es für Unternehmen sehr wichtig die Beziehungen zu ihren Kunden zu pflegen und aufrechtzuerhalten. Denn die Neuakquise eines Kunden kostet in der Regel das zehnfache, als ein bereits bestehende Kunden näher an das Unternehmen zu binden.

Genau aus diesem Grund haben auch die Frankfurter Unternehmer damit begonnen, den Kunden zu schmeicheln und eines der beliebtesten Mittel ist nach wie vor das verschenken von Werbeartikeln. Doch heutzutage ist es nicht mehr wie früher, als man noch mit einem Notizblock punkten konnte. In der heutigen Zeit erwarten die Kunden von den Unternehmern hochwertige Werbeartikel, mit dem dieser auch im Alltag etwas anfangen können.

Genau auf diese Bedürfnisse hat sich das Unternehmen http://kms-werbeartikel.de spezialisiert, denn hier bekommt man Werbeartikel die ausgefallen zugleich nützlich sind, besonders in unserem digitalen Zeitalter. Wenn Unternehmen heute also punkten wollen, müssen die Werbegeschenke genau auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und die Bedürfnisse dieser Zielgruppe befriedigen.

Überlegen Sie sich als Unternehmer aus Frankfurt daher ganz genau, auf welche Werbeartikel Sie setzen, denn diese werfen auch immer einen Schatten auf Ihr Unternehmen.

Promotionaktion bei druckbombe.de: kostenlose Visitenkarten bis 24.12.2010

Die Hanauer Internet-Druckerei druckBOMBE.de verschenkt ab sofort an jeden Neukunden 200 Visitenkarten im 4/0 Farbdruck. Bei einer Kundenneuanmeldung auf der Druckplattform druckbombe.de können kostenlose Visitenkarten bezogen werden, auch die Versendekosten werden nicht berechnet. Die Promotionaktion ist zeitlich sowie von der Auflage her begrenzt und ist für Geschäftsleute gedacht, welche die Bestellung von Geschäftspapieren bei einer Online-Druckerei einmal testen wollen. Die Gratis-Kampagne läuft noch bis 24. Dezember 2010, nur die die ersten 5.000 Bestellungen werden berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, liess druckBOMBE.de in einer Pressemeldung verlauten. druckbombe.de liefert vor allem Werbedrucksachen wie Plakate, Flugblätter, Folder, Aufkleber, Kataloge, Prospekte und Geschäftsdrucksachen wie Briefbögen, Umschläge, Postkarten, Etiketten – und das schnell und in sehr guter Qualität. Noch ein Plus der Hanauer ist, dass sie Druckdaten unbürokratisch und kostenlos optimieren und sogar korrigieren. Mit ca. 50 Angestellten betreut die Druckerei Firmen aller Grössen und Branchen sowie Hotels, Restaurants, Klinken, Werbeagenturen, Grafikbüros in Frankfurt/Main, im Rhein-Main-Gebiet und bundesweit.

Kontakt: druckBOMBE.de, Inh. Claus Ebert,  Frankfurter Landstrasse 52, 63452 Hanau/Hessen, Telefon: 06181 – 44085850, E-Mail: info-at-druckbombe.de, Weblog: http://blog.druckbombe.de.