Archiv für den Monat: Februar 2007

„Pechvogel“ auf dem Frankfurter Flughafen

Vom Pech verfolgt war eine Maschine der Air-India auf dem Frankfurter Flughafen. Der “Pechvogel” hatte rund 25 Stunden Verspätung. Aus Los Angeles kommend ist die Maschine am Sonntag auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Loch in den Tragflächen gelandet. Durch diesen Schaden in den Tragflächen, musste der Weiterflug nach Neu-Delhi für 160 Passagiere auf den nächsten Tag verschoben werden. Am Montagmittag konnte die Maschine dann endlich starten. Jedoch kehrte sie nach etwa zweieinhalb Stunden auf den Frankfurter Flughafen zurück, weil sich an Bord zwei Gepäckstücke befanden, die keinem Passagier zugeordnet werden konnten. Diese wurden dann in Frankfurt ausgeladen und die Maschine konnte ihren Flug mit 25 Stunden Verspätung endlich antreten.

Quelle: netzeitung.de