Perfekt für den Sommer

Nicht immer ist der Winter hier in Deutschland mit einer sibirischen Landschaft zu vergleichen. Und auch dieses Jahr ist er komplett ausgefallen. Der Frühling hatte in den Monaten März und April auch schon überdurchschnittlich warme Temperaturen. Doch wie wird der Sommer und wie macht man sich den perfekten Sommer, wenn es superwarm wird?

Wir wünschen uns oft den Sommer herbei, doch wenn es dann sehr warm wird, so setzen wir unseren Körper unter eine extreme Belastung. Sobald die Außentemperatur unserer Körpertemperatur gleicht, so muss der Kreislauf starken Einsatz zeigen. Jedoch sollten wir nicht vergessen, dass jede Medaille zwei Seiten hat. So können wir auch vom Sommer und der Hitze profitieren und die warmen Stunden mit den richtigen Tipps auch genießen.

 

 

Tipp 1: Das Lüften am Morgen

Sobald man aus dem Bett ist, sollten die Fenster weit aufgemacht werden, damit die kühle und frische Luft ins Zimmer eindringen kann. Diese Luft wird jedoch ab 8.30 Uhr wärmer, sodass ein frühes Aufstehen nicht zu verhindern ist. Damit die Wärme nicht ins Zimmer gelangt, eignet es sich, die Fenster mit Jalousien oder Gardinen abzudunkeln.

Tipp 2: Eine Körperölung für die Verdunstung

Wenn Sie aus dem Bett gekommen sind, ist es am besten eine lauwarme Dusche einzunehmen, damit Sie auch sofort wach werden. Nach der kleinen Abkühlung tut anschließend eine Verdunstungskälte mehr als gut. Dafür eignet sich das China-Öl am besten. Reiben Sie sich das Öl mit einem Lappen an Ihrem Körper ab.

Tipp 3: Die köstliche Erfrischung

Der Sommer ist die perfekte Saison für Früchte! Besonders Südfrüchte, wie Ananas oder Wassermelone sind sehr begehrt. Sie haben einen hohen Wasser- und Mineraliengehalt, sodass sie ideal für eine Erfrischung sorgen. Auch leichte Gemüsesuppen, in kalter Variante, sind perfekt. Damit es auch unterwegs mit einer kühlen Erfrischung klappt, sorgt ein Vergleich auf www.kuehlbox-test.com/ für die richtige Kühlbox für Sie.

Tipp 4: Mittagspause

Wer sich in seinem Alltag erlauben kann eine Mittagspause einzulegen, sollte dies auch nutzen. Die wärmsten Stunden sind zwischen 12 und 15 Uhr, sodass Sie sich innerhalb dieser Stunden am besten eine ruhige Minute gönnen. Auch sollten Sie Sport derzeitig vermeiden, um den Körper nicht zu sehr zu überanstrengen.

Tipp 5: Trinken

Trinken ist das A und O bei hohen Temperaturen, weil der Körper sehr viel Körperflüssigkeit verliert. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass das Getränk nicht zu kalt sein sollte. Ansonsten geraten Sie noch mehr ins Schwitzen. 2 bis 3 Liter am Tag sind ideal.