Strom wird immer teuer auch in Frankfurt

Gefühlt wird Strom von Jahr zu Jahr teurer und somit auch unser Lebenshaltungskosten. Wird Strom deswegen bald zum Luxus? Denn wofür man früher noch wenige Euro bezahlt hat wir heute zu einer festen Größe im Geldbeutel.

Wie Strom sparen kann:

Im folgenden Teil unseres Artikels möchten wir Ihnen zeigen, wie man mit einfachen Tipps und Tricks den Stromverbrauch drastisch senken kann.

  • Nutzen Sie abschaltbare Steckdosen, denn somit können Sie den oft teuren Standby-Strom vermeiden.

  • Austauschen alter Glühbirnen hin zu LED-Lampen bringt Ihnen eine erhebliche Ersparnis in den laufenden Kosten. Beachten Sie jedoch das die einmalige Anschaffung der LED-Brinen einen großen Einschnitt in den Geldbeutel sein kann.

  • Überprüfen Sie Ihre Geräte wie Kühlschränke oder auch Waschmaschinen, ob diese noch auf dem Stand der Zeit sind. Denn es macht einen deutlichen Unterschied ob Sie nun ein Gerät mit einer Energieeffizienz von D oder von A+++ haben. Auch wenn hier wieder Anfangsinvestitionen vor dem sparen stehen, so lohnt es sich auch hier wieder.

  • Das Verhalten etwas ändern! Muss immer das komplette Licht im Wohnzimmer brennen oder ist es auch in Ordnung wenn nur einmal ein kleines Licht zum TV schauen brennt. Probieren Sie sich selbst zu Maßregeln!

Durch einen Vergleich zum günstigen Tarif

StromrechnerDer letzte Tipp zum Stromsparen ist gleichzeitig auch der wichtigste, denn viele Menschen sind noch immer in falschen Tarifen und zahlen deswegen von Tag zu Tag drauf.

Verharren Sie nicht in diesem Muster sondern durchbrechen Sie diesen Kreis in dem Sie noch heute auf die Webseite http://www.maingau-energie.de/stromrechner gehen und dort Ihren aktuellen Strompreis vergleichen.

Auch Sie werden merken das es bei Ihrem aktuellen Tarif noch eine menge Sparpotenzial gibt.

Nehmen Sie sich die von uns genannten Tipps zu Herzen und schon kann die nächste Stromrechnung mit Freude kommen.