Reisetipp: Park-Alternativen am Flughafen Frankfurt

Sicher kennen Sie das alle! Kurz vor dem Urlaub müssen Sie sich entscheiden, wie Sie am besten zum Flughafen Frankfurt fahren bzw. danach wieder nach Hause kommen. Für viele ist und bleibt das eigene Auto dabei die erste Wahl. Was Geschwindigkeit und Flexibilität angeht, sind Sie damit im Vergleich zu öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxi unschlagbar. Für Familien mit viel Gepäck kann sich diese Art zu Reisen finanziell lohnen und ist definitiv die bequemere Variante. Als Autofahrer sind Sie mobil und ein Stück weit unabhängig.

Titel: Frankfurt airport Quell: Cristian Bortes auf flickr.com

Titel: Frankfurt airport Quell: Cristian Bortes auf flickr.com

Selbst fahren hat viele Vorteile. Allerdings brauchen Sie einen Parkplatz am Flughafen Frankfurt, auf dem Ihr PKW im Urlaub stehen bleiben kann. Nachfolgend gebe ich einen kleinen Überblick über Ihre Parkmöglichkeiten.

Am weitläufigen Flughafen dürfte es schon eine Weile dauern, bis Sie einen freien Stellplatz finden. Liegt dieser zufällig auch noch in der Kurzzeitparkzone, wird die Ausfahrt teuer. Dafür parken Sie ja direkt am Terminal. Jeder Komfort hat seinen Preis.

Bei längerer Parkdauer tun Sie gut daran, nach speziellen Langzeitparkplätzen für Urlauber Ausschau zu halten. Sowohl der Flughafen Frankfurt selbst, als auch verschiedene private Parkplatzfirmen bieten solche an. Je größer die Entfernung zum Terminal, desto günstiger wird’s. Gemeinsam ist ihnen wohl, dass die Parkbereiche nicht unmittelbar am Terminal liegen. Sie fahren im Shuttlebus zum Abflugsterminal und werden nach Ankunft wieder abgeholt.

Am besten Sie vergleichen die Parkgebühren genau online und reservieren daraufhin Ihren Stellplatz. Bezahlen können Sie ganz einfach und sicher mit Kreditkarte.

Aber vorsicht, der Teufel liegt im Detail. Während der Flughafen Frankfurt eine Pauschale für die Vorausbuchung erhebt, reservieren Sie bei privaten Parkplatzanbietern wie z. B. Airparks gebührenfrei.

Wo wir schon beim Sparen sind: Achten Sie auch immer auf Frühbucherkonditionen und saisonale Aktionen.

Neben den Preisen kann auch das Prozedere bei öffentlichen und privaten Flughafen-Parkplätzen voneinander abweichen. Am Flughafen Frankfurt müssen Sie nach An- und Abreise ein Kassenterminal bedienen. Bei der privaten Konkurrenz nehmen Sie An- und Abmeldung vereinfacht vor und sollten lediglich Ihre Buchungsbestätigung zur Hand haben, die gleichzeitig Ihr Parkticket ist.

Entscheiden Sie sich für einen günstigen Privatparkplatz in Flughafennähe, so sollten Sie einen namhaften und großen Anbieter wie Airparks nehmen. Hier können Sie zwischen dem klassischen Parkplatz und dem Parkhaus wählen und dürfen sich auf hohe Sicherheitsstandards für Ihr Auto verlassen. Wer den Ausflug zur Autowaschanlage vergessen hat, kann Dienste wie Autoreinigung vor Ort buchen.

Ich hoffe, dieser Post hilft Ihnen ein wenig bei der nächsten „Parkplatzsuche“ weiter.